Sjaella singt in Friedrichshagen

Es ist ein großes Vergnügen, am 1. Dezember 2017 um 19:30 Uhr ein Konzert mit einem der besten weiblichen A-capella Ensembles aus Leipzig in der Friedrichshagener Christophorus-Kirche ankündigen zu können. Sjaella kommt!


„Brillant“ und „lupenrein“ sind die immer wieder gefällten Urteile über den Gesang der sechs jungen Frauen von Sjaella, dem sie sich mit Perfektion, Charme, Selbstbewusstsein und Raffinesse, kurz mit Leib und „Seele“ (was die Übersetzung des schwedischen „Sjaella“ ist), widmen. A-cappella-Ensembles, die sich nur aus Frauenstimmen zusammensetzen, sind eine ziemlich exotische Besetzung. Dabei entwickelt der ätherische Sphärenklang, den Sjaella kultiviert, einen Reiz, dem man sich kaum entziehen kann. Rein, innig und betörend kommt die grandios gesungene Musik daher. Sjaella ist in allen Bereichen ein Faszinosum: Die Frauen verfügen über Stimmen, „die vom Himmel kommen könnten, rein und klar, kantabel bis in die höchsten Töne, unisono wie polyphon stets hochprofessionell, und also immer nach der letzten Schönheit suchend – nach der Seele, mit der Seele.“ (G. Paul)

Sjaella ging aus vielen Wettbewerben als Preisträger hervor. Es ist ein großes Glück, einen Termin mit diesem Ensemble gefunden zu haben, denn dessen Kalender ist reich gefüllt. In dem Konzert wird Musik aus verschiedenen Epochen, von der Renaissance (Dowland, Purcell) bis zu modernen Gedichtvertonungen, europäische (vor allem skandinavische) Lieder sowie Jazzstandards und Pop-Arrangements erklingen.

Karten für 18 Euro/erm. 15 Euro (am Konzerttag nur für 18 Euro) gibt es im Kirchenbüro, an der Theaterkasse im Friedrichshagener Alten Rathaus (Bölschestrasse 87-88) und an der Abendkasse.